Es ist unheimlich wichtig zu wissen, dass ein Makeup immer nur so gut sein kann, wie die Haut da drunter. Daher habe ich dir hier 5 einfache Beauty Tipps zusammengefasst, die du kennen solltest um deine Haut auf natürliche Weise zum Strahlen zu bringen.

 

Tipp Nr.1: Trinke viel und genügend Wasser

Ja es klingt einfach und du hast es mit Sicherheit auch schon einige Male gehört. Aber hast du es auch tatsächlich mal umgesetzt? Oder hast du schon nach dem ersten Tag aufgegeben und diesen Vorsatz daher schnell wieder fallen lassen?

Probiere es doch einfach mal aus. Trinke jeden Tag min. zwischen 2-3 Liter Wasser und schau doch mal, wie viel sich dadurch tatsächlich tut. Du wirst feststellen, dass  deine Haut nicht nur mehr strahlt, weil sie mit genügend Feuchtigkeit versorgt wird, sie wird auch noch straffer und du fühlst dich automatisch fitter und besser.

Achte aber darauf, dass du nur stilles Wasser zu dir nimmst. Denn Kohlensäure kann unser Körper nicht verarbeiten, (daher auch das unangenehme Aufstoßen;)) wodurch du weniger trinken kannst. Und genau das wollen wir ja vermeiden.

 

Tipp Nr.2: Achte auf gesunde Ernährung

Ja auch das wurde dir wahrscheinlich schon mehrfach von allen Seiten geraten. Beauty Magazine, Social Media oder auch die eigenen Freundinnen sind besonders konsequent darin, einem diese goldene Regel immer wieder vor Augen zu führen.

Aber aus gutem Grund! Mehrere Studien haben mittlerweile bewiesen, dass man ohne Sport ganz erfolgreich abnehmen kann. Was meinst, du welchen Effekt eine gesunde Ernährung dann auch auf deine Haut haben kann, wenn du Schoki & Co mal eine Weile außer Acht lässt?

Du musst kein Veganer werden oder Zucker komplett meiden, um deiner Haut etwas Gutes zu tun. Aber unterstütze sie doch, indem du z.B. beginnst weniger von dem industriellen Zucker oder den Milchprodukten zu dir zu nehmen, als du es jetzt tust.

Ein positiver Nebeneffekt ist, du kannst dir mit großer Wahrscheinlichkeit, teure Beautyprodukte gegen Pickel und Unreinheiten sparen.

 

Tipp Nr3: Finde die richtige Pflege für deinen Hauttyp

Jede Haut ist unterschiedlich und braucht daher auch individuelle Pflege. Vielleicht kennst du deinen Hauttyp durch einen früheren Kosmetikbesuch bereits. Wenn du ein Brautstyling oder Workshop bei mir gebucht hast, wird dies ein Teil deines Termins sein. Aber auch wenn Beides nicht der Fall ist, empfehle ich dir dringend eine professionelle Beratung.

Ich bediene immer wieder Kundinnen, die gar keine, oder die falsche Hautpflege benutzen. Das kannst du daran erkennen, dass du das Produkt zwar benutzt, aber es eher als mittelmäßig, statt absolut zufriedenstellend einstufen würdest. Du hast eben nicht den WOW-Effekt.

Trockene Haut braucht Feuchtigkeit! Fettige Haut braucht eine ausgleichende Pflege, die mattiert und überschüssigen Talg reduziert. Und Mischhaut braucht meist eine Kombination aus beidem.

Buche jetzt dein Brautstyling, oder einen, auf deine Wünsche abgestimmten, Workshop und lasse dich individuell auf deinen Hauttyp beraten.

 

Tipp Nr.4: Gründliche Gesichtsreinigung und die Entfernung von Schmutz & Co., sind das A und O!

Ganz genau! Denn all die oben aufgeführten Tipps bringen dir nichts, wenn du deine Haut am Ende des Tages nicht vernünftig reinigst.

Achte also darauf, dass du deine Haut auch von täglichem Schmutz befreist, wenn du dich mal nicht geschminkt hast. Es ist nämlich nicht nur das Makeup was unsere Poren verstopft, sondern vor allem tägliche Umwelteinflüsse, die sich negativ auf unser Hautbild auswirken können. Besorge dir daher ein Reinigungsprodukt wie z.B. tiefenreinigendes Waschgel, Reinigungsschaum oder Mizellenwasser, um Makeup und Schmutz wirksam loszuwerden. Schaue auch hier, dass das Produkt auf deinen Hauttyp abgestimmt ist und wende es Abends vor dem Schlafengehen an. Deine Haut wird es dir danken!

In meinem Blogbeitrag, Warum eine gründliche Gesichtsreinigung so wichtig ist!- die 4 effektivsten Reinigungsprodukte, für tiefenreine Haut. ,erfährst du mehr dazu.

 

Tipp Nr.5: Gönne dir auch mal eine Pause!

Last but not least, der wohl wichtigste Tipp.

Wir alle kennen das, wenn wir mal wieder total überarbeitet und gestresst sind. Dann haben wir alles im Kopf, außer unser eigenes Wohl. Und dabei vergessen wir, was uns genau jetzt eigentlich guttun würde, um uns wieder auf die richtige Schiene zu bringen. Aber besonders dann ist es wichtig, einen Gang runterzufahren und dem Alltagsstress zu entfliehen.

Gönn dir ein heißes Entspannungsbad, oder koche dir einen Tee und mache es dir, mit einem spannenden Buch, auf der Couch gemütlich.

Wichtig ist, tu was für dich! Etwas wo du weißt, dass es dir guttut. Tanke auf und genieße es. Wir alle sind ziemlich gut da drin gestresst zu sein. Wir lassen uns non stop berieseln, von Dingen wie Social Media, von Sorgen und Probleme der Familie und von Freunden, oder von Ereignissen im Job. Und dabei vergessen wir uns, und das, was wir brauchen. Mach es dir zur Gewohnheit, dich einmal am Tag für min. 10 zurückzuziehen und finde Ruhe.

In meinem Blogbeitrag zur Work-Life Balance, findest du wertvolle und hilfreiche Tipps, wieder mehr Ausgleich und Entspannung in deinen Alltag zu bringen.

Achte also auf dich selbst und lasse es dir gut gehen!

Du weißt, unserer Haut ist der Spiegel der Seele. Und in den möchtest du doch mit Freude blicken, oder etwa nicht? 😉