„ Today, whatever you decide to do, or not today, is perfectly ok!“

Heute sollte ein anderer Blogpost online kommen. Ein Motivation-Booster sozusagen, ein Tritt in den Hintern. Ein Appell an dich und dein Mindset, dich anzutreiben & aufzuraffen. Und loszugehen, für dich und dein Leben.

Ein super Text über Verantwortung und Entscheidungen, den ich demnächst definitiv mit dir teile.

Aber wenn du meinen Blog verfolgst und mich bereits kennst, dann weißt du, dass meine Texte immer authentisch und lebensnah sind. 

Sie spiegeln immer das wieder, was ich erlebe und empfinde. Was ich, durch meine Erfahrungen, weitergeben möchte und daher gern mit dir teile.- Live und in Farbe.

Und weil ich selbst heute keinen Motivation-Booster brauche und mir falsch vorkäme, würde ich dir diesen heut geben, möchte ich dir stattdessen die Gedanken nahelegen, die sich, seit ein paar Stunden, wirklich in mir abspielen.

„Hey you, yes YOU.- You are doing great, I am proud of you!.“

Manchmal macht man alles und noch viel mehr und dennoch fühlt man sich, als macht man nichts.

Man gibt, man erschafft, man arbeitet-hart. Man macht und tut, doch nichts davon kommt an.

Nicht bei den Anderen, sondern vielmehr bei dir selbst.

Du bist gut, aber nicht gut genug. Es ist der Hammer, aber es haut dich nicht um.

2019 ist schon ein komisches Jahr. Ein Jahr des Wandels, des ewigen und permanenten Wandels. Eben noch wusstest du wer du bist und sein kannst. Und schon ist all das passé und nur noch ein weiterer Teil deiner Geschichte. 

Warst du erst noch verloren, hast du dich nun endlich gefangen. Weißt was du willst und gehst dafür los. Bloß, um all das, Sekunden später, zu hinterfragen und aufzugeben.

„ Unser Urteil allein entscheiden, was gut und böse ist.“

Müsste es nicht…sollte es nicht…dürfte es nicht…?!

Doch es ist wie es ist.

DU fühlst es nicht, du lebst es nicht du bist es nicht. Macht dich das schlechter? Macht dich das kleiner?

Nach meiner Rückkehr aus Australien war für mich klar:

That shit sucks, but I believe that there’s something waiting for me, of which I don’t even know yet, it might exist.“

Ich dachte, je schneller ich mich fange, desto besser für mich. ´

Mach einfach weiter oder such dir was Neues. 

Ein neues Projekt, eine neue Aufgabe, ein neues Ziel.

Du bist so viel mehr als nur Australien. 

„ Aufstehen, Krone richten, weitergehen.“

So vermeide ich das Loch, in das ich zu fallen drohte. Dass so riesig erschien, dass es mir Angst machte und ich einen großen Bogen darum machte.

Zu groß?

Ich fand etwas, was ich gern machte. Eine Aufgabe, einen Job, eine Leidenschaft, die mein Herz berührte. Endlich was in mir bewegte, nach wochenlangem Stillstand.

Das Schreiben und mein Podcast, machten mir so viel Spaß und tun es immer noch! Weil ich es liebe etwas Schönes herauszubringen und mit dir zu teilen.

Weil ich denke, dass wir alle so viel Erfahrung und Wissen in uns tragen, die wir teilen können. Um es für andere leichter zu machen, die einen ähnlichen Weg einschlagen. Um einen Mehrwert zu schaffen und was zu bewegen. Besonders für DIESE eine Person.´´

Es ist manchmal nur eine Person, aber es ist EINE PERSON!

Menschen zu inspirieren, sie zu motivieren und ihnen durch meine Erfahrungen, Erkenntnisse, Ansichten und Werte, etwas mit auf ihren Weg zu geben, macht mich glücklich. Ich helfe gern und dafür bin ich losgegangen.

Es war nicht OZ, aber es war Freude und wie mein Calling.

Alles lief super, alles lief so gut. Und alles, hat so viel Spaß gemacht, wie seit langem nicht! Weil ich, mit Herz und Leidenschaft dabei war. -endlich wieder!

Weißt du wie viel Angst ich hatte, nie wieder etwas zu finden, dass mich so erfüllt und glücklich macht? Das mein Herz hüpfen lässt und meine Augen zum Funkeln bringt?!

Wie nach einer schweren Trennung, die einen glauben lässt, von nun an, für den Rest seines Lebens, als einsamer Single mit seinen 10 Katzen zu verbringen. 

Denn nie, oh nie, wird man noch einmal so lieben können!

Und dann habe ich, in dem ich einfach begonnen und einfach gemacht habe, etwas gefunden, was mir Freude bereitet hat. Was mir etwas gegeben hat und mir eine Energie geschenkt hat, die ich lang vermisst hatte bei mir. 

Die, des Glücks, der Freude, der Leichtigkeit, der Liebe, der Leidenschaft, der Vorfreude und Erfüllung.

Fast schon zu schön um wahr zu sein, dachte ich mir, wenn ich voller Vorfreude einen neuen Post veröffentlich hatte.

„ Wo immer ich geh, folgt mir ein Hund namens Ego.“

Und dann schaltet sich plötzlich mein Ego ein und stellt mir diese unangenehmen Fragen.

Ob ich denn wirklich glücklich sei und ich solle doch bitte noch mal ganz genau hinschauen.

 

Erst jetzt, wo ich ihm lang keine Bühne geben wollte, wurde es lauter und lauter und machte sich bereit, für die erhoffte Show.

Oh ich bin froh, dich mittlerweile gut zu kennen, kleiner Freund.

So anstrengend und nervig du auch bist und das Leben so viel leichter wäre ohne dich, missen will ich dich nicht.

Denn mittlerweile weiß ich, wie ich dich zu nehmen habe. Und erkenne dein Vorhaben 5 Meilen gegen den Wind, sodass ich es für, statt gegen mich nutzen kann. 

Und weißt du was?!

Nein, es ist nicht zu schön um war zu sein. Es ist genau richtig so und noch dazu wohl verdient.

Es ist perfekt und ich liebe es, so unperfekt es eben ist.

Das ist mein Leben, das bin ich. Ich bin nicht du und will es nicht sein.

Ich danke dir, dass du auf mich aufpasst, aber mir geht es gut. Ich brauche deine Hilfe nicht.

Ich bin glücklich, das hier gerade reicht mir, mehr muss es nicht sein und das weißt du auch.

Dass du das nicht magst, weil es dich nicht stärkt, weiß ich wohl. Aber niemand braucht deine ständige Frage nach ´Mehr´´.

Das wars schon? Soll das schon alles gewesen sein? Ne ne ne ne, guck mal, damals…Wie schön war es doch als…

„Ego says: Once everything falls into place, I will find peace. Spirit says: Find peace and everything will fall into place.“

Ich bin ein Fan davon für seine Ziele und Träume loszugehen. Und kann es nicht haben, wenn mir diese schlecht oder klein geredet werden wollen.

Fast wäre ich drauf reingefallen, fast hätte ich drauf gehört, fast hätte ich es ´mal wieder´ mit mir machen lassen. Und hatte der Stimme gelauscht, dir mir sagen wollte, was es alles zu vermissen gilt und mir doch fehlt.

Rede dir dein Glück doch nicht ein. So ein Quatsch, so toll ist es nicht, was du da machst. Und, bist du dir sicher, dass es Spaß macht? Guck noch mal hin, das ist doch nicht mal halb so gut wie damals als…

Blablablabla

Eckart Tolle nennt es den Schmerzköper, der sich da in uns bemerkbar macht. Während unser Ego, das den Schmerz und die Trennung braucht, diesen nährt und sich so Nutzen von ihm macht. Denn so überlebt es, nur so ist es präsent.  

Glück und Zufriedenheit sind sein Tod. Und so versucht unser Ego, uns immer wieder und gern daran zu erinnern, was alles ´nicht´ läuft.

„Glück kann so einfach sein!“

Also bitte, lass dir nichts anderes einreden. Nicht von anderen, nicht vom Ego, nicht von sonst wem!

Egal an welchem Punkt du gerade stehst, du machst das großartig! 

Egal, ob du weißt wo die Reise hingeht, oder nicht. Ich bin stolz auf dich. -Denn hey, du bist auf dem Weg!

Egal was war ist und sein wird, alles was du hast, ist im Hier und Jetzt und das Hier und Jetzt ist bereits alles was du brauchst! 

Unser Ego wird gern laut, sobald es in uns ruhiger wird und wir uns wohlfühlen. Mit uns selbst und dem was wir tun. Wenn wir glücklich sind und leidenschaftlich leben.

Weil es weiß, dass es hier keinen Platz mehr hat.

„ Der Tod des Egos wird der Beginn deines wahren Lebens sein.“

Und es will nicht gehen, es will den Platz nicht räumen oder gar ganz verschwinden. 

Denn das geht nicht! Es muss übereben und dafür muss es präsent sein, so oft und gut wie möglich.

Und daher erzählt es gern Geschichten über uns, die wir nicht mögen und dennoch oft glauben.

Weil wir uns nicht abkapseln können und ihm irgendwie vertrauen. Denn wir kennen die Stimme, die da mit uns spricht. Und was wir kennen, dem vertrauen wir auch.

Aber du bist nicht dein Ego und du bist erst recht nicht das, was es dir zu erzählen versucht.

„Du bist all das, was du hörst, siehst und empfindest, wenn du auf dein Herz hörst.“

Wenn du dich vom Ego  distanzierst und einfach nur du bist.

So wie ich, als ich wieder zu schreiben begann. Und sich seitdem so viel in meinem Leben gatan und verändert hat.

Weil ich mich entschieden haben, meine Aufmerksamkeit, lieber diesem Anteil in mir zu schenken.

Und deshalb möchte ich dir heute einfach nur sagen:

Ich kenne das! Ich weiß, was es mit einem macht und das es anstrengend ist. Und viel zu verlockend einfach nachzugeben, denn das hat man ja immer so gemacht.

Aber,

„Despite of what anyone else might say or not say, you are incredibly amazing. And I love the spirit of energy, that fills your soul with passion and fire.“

Wenn mal wieder alles ´zu schön um wahr zu sein ist´. Lass dir nicht einreden, dass hinter der nächsten Ecke Gefahr lauert, nur weil dein Ego zu wenig Beachtung befürchtet. 

Sondern genieße die Sonnenstunden und koste sie aus. Denn du hast es verdient! Weil du dafür lebst, weil du dafür arbeitest, weil du es erschaffen hast.

Nichts kann je zu gut, zu schön, zu groß, zu wunderbar und einzigartig für dich sein.

Alles was ist, ist richtig. Alles was ist, ist gut. Du bist genug, du bist großartig, du machst das toll und kannst so stolz auf dich sein.

Lass das Gras auf der anderen Seite doch ruhig grüner sein, denn nirgendwo anders lebt es sich so glücklich und zufrieden als im eigenen Zuhause, oder nicht!?

Wenn du das nächste mal das Gefühl hast, dass dich ein Gefühl der Traurigkeit oder des Unwohlseins überkommt, obwohl du allen Grund hast glücklich zu sein. Dann gib ihm nicht gleich alle Macht, sondern schau erstmal nach, ob sich dahinter nicht einfach  nur dein Ego versteckt, welches sich aus der letzten Reihe bemerkbar machen will.

Und dann nimm es war, lächle es an und zeige ihm, wer hier der Boss ist und warum es nun wieder gehen darf.

Auf deinem Weg wird es immer wieder passieren, dass dein Ego sich einschaltet, um deine Träume, Wünsche, Leidenschaft und Ideen zu hinterfragen und klein zu machen.

Doch du allein entschiedest, wer oder was die Aufmerksamkeit der Bühne genießen darf. 

In dir steckt so viel! So viel Potenzial, was gelebt werden will! So viel, was raus will und du leben darfst und solltest.V

Es gibt kein zu glücklich, zu schön, oder zu großartig. Denn das Beste, ist gerade gut genug.

Und was das bedeutet, erkennst du, wenn du bereit bist hinzusehen.

xx Farina